St. Pauli: Doch kein Geisterspiel

 

Das Sportgericht des DFB korrigierte das Urteil aus erster Instanz. Kein Geisterspiel am Millerntor!

Aber es gibt eine andere Strafe: Der FC St. Pauli muss das erste Heimspiel der neuen Saison mindestens 50 Kilometer außerhalb Hamburgs austragen. Zu diesem Spiel dürfen nicht mehr als 12.500-Pauli-Fans erscheinen (plus 1250 Zuschauer aus dem Gäste-Kontingent).

Kommentar:

Das Geisterspiel wäre der größte Schwachsinn gewesen. Was bitte kann ein Fußballverein dafür wenn ein (Anti)Fan einen Bierbecher auf den Schiri wirft. Nix oder ?

Wie soll man sowas verhindern? Man kann schließlich den Fans das Trinken nicht verbieten.

Wenn das Geschoß noch etwas gewesen wäre was man bei der Personenkontrolle hätte finden können, aber so……

Zumal man den Täter hat. Ein kleiner Sieg für die Gerechtigkeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s